GameDuell
Werbung
Teil 1 Teil 2 Teil 3

Tarifcheck.de Motorsport Arena | Folge 43 vom 24.07.2022 | 01:01:49
GP von Frankreich 2022 in Le Castellet | Die Renn-Analyse mit F1-Kommentator Marc Surer & Ex-Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug
In der 43. Ausgabe der "Tarifcheck.de Motorsport Arena", analysieren die Formel 1-Experten Marc Surer und Norbert Haug den Großen Preis von Frankreich in Lé Castellet an der Seite von Moderator Timo C. Storost. Für Charles Leclerc war es das dritte Mal, das er in einem Rennen in Führung liegend aus dem Rennen ausschied: Spanien, Aserbaidschan und jetzt Frankreich. Doch wie Frage ist, warum schied der Ferrari-Pilot in der 18. Runde aus? War es ein Fahrfehler oder hatte Ferrari wieder mit der Zuverlässigkeit zu kämpfen? Doch nicht nur für Charles Leclerc war es ein Debakel, auch Carlos Sainz hätte sich deutlich mehr erhofft. Zwar von ganz hinten gestartet, kämpfte er sich nach vorne. Doch ein Boxenstopp wurde ihm zum Verhängnis, als er - entweder zu früh, also noch bei Rot losfuhr - oder das Team ihm das Zeichen gab, losfahren zu können, dabei aber übersah, dass Nicholas Latifi unmittelbar an ihm vorbeifährt. Schlussendlich wurde eine Kollision noch vermieden. Für Sainz bedeutete dies "Unsafe Release" und damit eine 5-Sekunden-Strafe. Formel 1-Experte Norbert Haug kritisierte, dass die Strafe viel zu gering sei. Lewis Hamilton fuhr an diesem Sonntag sein 300. Rennen und bescherte sich mit dem bislang besten Rennergebnis, nämlich Platz 2 selbst. Sein Teamkollege George Russell kam mit Platz 3 ebenfalls auf das Podium. Formel 1-Experte und Ex-Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug sagt, Mercedes müsse noch weitere Schritte machen. Was heißt das konkret?
weiterlesen schließen Sergio Perez hatte am gesamten Rennwochenende mächtig zu kämpfen. Die Pace von Max Verstappen konnte er kaum mitgehen und da gab es im Rennen die VSC-Szene, bei dem es den Anschein hatte, Perez hätte quasi geschlafen, wie es später auch Helmut Marko sagte. Doch was hat die Rennleitung damit zu tun? Formel 1-Experte Marc Surer klärt auf. Nach zwei Rennen in den Punkten, gab es beim Frankreich-GP weder für Mick Schumacher, noch für Kevin Magnussen Punkte. F1-Experte Marc Surer sagt, Haas hatte anfangs eine gute Pace und danach ging alles schief, wie mit Blick auf Magnussen und seinem Ausscheiden aus dem Rennen, es direkt die Bestätigung gab. Aber auch für Mick Schumacher lief es nicht rund. Er schied zwar nicht aus, dennoch gab es für ihn nur einen unbefriedigten 15. Platz. Zum Schluss unserer Sendung, blicken die beiden Formel 1-Experten Marc Surer und Norbert Haug auf das kommende Rennwochenende in Ungarn voraus. Es ist das letzte Rennen vor der Sommerpause. Wer wird hier die Nase vorne haben? Wem liegt die Strecke eher? Red Bull oder Ferrari?




Mehr:

Tarifcheck.de Motorsport Arena

Mehr:

Tarifcheck.de Motorsport Arena - Das Magazin

Impressum   |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werbung buchen