Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4

Tarifcheck.de Motorsport Arena | Folge 48 vom 27.08.2022 | 01:24:39
GP von Belgien 2022 | Die Qualifying-Analyse mit Safety-Car-Pilot Bernd Mayländer & Rennfahrerlegende Jochen Mass
In der ersten Qualifying-Analyse nach der Sommerpause, feiert Rennfahrerlegende Jochen Mass Premiere als Formel 1-Experte bei Champ1. Auch Safety-Car-Pilot- und Champ1-Experte Bernd Mayländer ist gut erholt nach der Sommerpause nicht nur wieder im Einsatz auf der Strecke, sondern als Formel 1-Experte beim Streamingsender. Alex Albon, Williams-Pilot, der schon öfters gezeigt hat, was er aus einem eigentlichen völlig unterlegenen Auto herausholen kann, war mit Sicherheit der "Mann des Tages". Nicht nur, dass er es sensationell ins Q3 schaffte, sondern auch mit welcher Performance. So wird der Williams-Pilot, mit dem das Team erst kürzlich langfristig verlängerte, am Sonntag von Startplatz 6 ins Rennen gehen. Und Ferrari scheint da weiterzumachen, wo man gefühlt vor der Sommerpause aufhörte: Mit Unachtsamkeiten und Fehlern. Betroffen einmal mehr Ferrari-Star Charles Leclerc. Zwar schien schon längst klar, dass der Monegasse am Sonntag von ganz hinten ins Rennen gehen wird, weil man einige Teile am Auto tauschen bzw. erneuern wird. Dass man jedoch einen frischen Satz roter Reifen im dritten Qualifikationsabschnitt nutzte, schien weniger zum Plan zu gehören, was auch Leclerc auffiel. Doch da war es bereits zu spät. Und der Nutzen von den neuen Reifen war mit knapp 9 Zehntel Rückstand nicht besonders groß. Unsere beiden Formel 1-Experten Bernd Mayländer und Jochen Mass über die Ferrari-Problemen - auch in Spa. Sebastian Vettel, der sich auf seiner Abschiedstournee befindet, hatte indes überhaupt kein Glück. Schon das ganze Wochenende schien der Aston Martin-Pilot Schwierigkeiten zu haben, die richtige Performance zu finden. Und so schied der viermalige Weltmeister bereits in Q1 mit nur 2 Tausendstel Rückstand auf Platz 15 vorzeitig aus. Ein anderer Pilot, nämlich Fernando Alonso wird genau zu diesem Team gehen, bei dem sich Vettel zwei Jahre lang versuchte.
weiterlesen schließen Mit unseren Formel 1-Experten sprechen wir darüber und auch, was für Vettel im Rennen noch möglich sein wird und warum Teamkollege Lance Stroll im Training so gut abschnitt, aber im Qualifying wieder nichts zu holen war. Auch Mercedes hat an diesem Wochenende in Spa mächtig zu kämpfen. Zwar starten die beiden Piloten Lewis Hamilton und George Russell von den Plätzen vier und fünf, jedoch haben beide teilweise rund zwei Sekunden Rückstand. Von einer Konkurrenzfähigkeit zu sprechen, scheint an diesem Wochenende man lieber wieder Abstand zu nehmen. Doch wo ist Mercedes, dass sich stets auf einer Achterbahn-Fahrt zu befinden scheint, aktuell einzuordnen? Und können Mercedes-Fans - durch die Strafversetzung u.a. von Verstappen und Leclerc - nicht doch auf einen ersten Saisonsieg hoffen? Abseits von den Qualifying-Ergebnissen, sprechen wir mit unseren beiden Formel 1-Experten auch über den Wechsel von Fernando Alonso, der sich nun erstmals dazu äußerte, wie es dazu kam und erklärt auch, was Oscar Piastri damit zu tun hat, aber auch über das McLaren-Aus von Daniel Ricciardo. Welche Möglichkeiten hat der Australier jetzt noch? Kann er zurück zu Alpine gehen oder wäre er ein möglicher Kandidat für Haas? Denn auch Mick Schumacher, zu dem sich Günther Steiner abermals geäußert hat und die Fragezeichen größer den je werden, hat bekanntlich noch keinen neuen Vertrag für die kommende Saison. Steiner jedenfalls hat auf die Frage nach Ricciardo nicht abgewunken. Doch eben für jenen Mick Schumacher wird es eng. Viele Möglichkeiten scheint es für den Sohn des siebenmaligen Weltmeisters nicht zu geben. Entweder verlängert er bei Haas bzw. kann verlängern oder Alpine oder Williams holen sich den Schumi-Sohn. Was sagen unsere Experten dazu? Außerdem sprechen wir in der Sendung noch über den Audi-Einstieg, der am Freitagmorgen nun offiziell verkündet wurde. Was bedeutet der Audi-Einstieg für die Formel 1?




Mehr:

Motorsport Arena

Mehr:

Motorsport Arena - Das Magazin

Impressum   |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werbung buchen