Teil 1 2 3 4

Folge 93 vom 17.06.2023 | 01:23:03

GP von Kanada 2023 | Trainings
Kaltstart in Montreal: 1. Freitags-Training wegen eines Defektes der Überwachungskameras ausgefallen, Verlängert Hamilton jetzt mit Mercedes oder nicht? & Steiner will Hülkenbergs Vertrag verlängern

Den Start des Rennwochenendes in Kanada hat man sich wahrlich anders vorgestellt. Nach gerade einmal rund vier Minuten war das erste freie Training in Montreal bereits zu Ende. Zunächst glaubte man, die anhaltende rote Flagge dem technischen Problem von Alpine-Pilot Pierre Gasly geschuldet war, der - wie sich später herausstellte - ein defektes (Ersatz-)Lenkrad hatte und das Auto vorzeitig abstellen musste. Doch auch nach dem das Auto weggeschoben wurde, blieb das Training unterbrochen, bis offiziell vermeldet wurde, dass aufgrund eines Ausfalls der Sicherheits-/Überwachungskameras die Training-Session nicht fortgeführt werden konnte, bis dann endgültig klar war, dass das nichts mehr werden wird. So wurde kurzerhand das zweite Training am Freitagnachmittag um 30 Minuten auf 90 Minuten verlängert. In unserer Sendung in der Nacht zu Samstag, blicken wir auch auf weitere Themen aus und rund um die Formel 1. Es gehört wahrlich zu den "Top-Themen" seit Monaten, wie es um die Zukunft des siebenmaligen Weltmeisters Lewis Hamilton bestellt ist. Schon seit etlichen Monaten hieß es sowohl von Hamilton, als auch seitens von Teamchef Toto Wolff, dass beide Seiten auch über 2023 hinaus zusammenarbeiten möchten und ein neuer Vertrag nur eine Frage der Zeit sei. Doch auch Mitte Juni gab es noch keinen neuen Stand. Darauf angesprochen reagierte Lewis Hamilton erstaunlich wortkarg. Günther Steiner gehört zu den polarisierenden Persönlichkeiten in der Königsklasse. Durch die Netflix-Reihe "Drive to Survive" hat er auch einen gewissen "Kult-Status" erreicht. Vor allem aber durch die vergangenen zwei Jahren, in denen Mick Schumacher für das Team fuhr, sorgte für viel Furore, zu mal Steiner kaum eine Gelegenheit ausließ, sich medial zum Sohn des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher negativ zu äußern. Kann man sich Steiner in einem Top-Team als Teamchef vorstellen? Die meisten würden dies wahrscheinlich verneinen. Selbst darauf angesprochen, äußerte er sich klar und deutlich...
weiterlesen schließen
Mit Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen scheint der Haas-Teamchef sehr zufrieden zu sein, obwohl die bisherige Punkte-Ausbeute ziemlich mau aussieht, was sich vor allem an Hülkenberg zeigt, der gerade einmal unter die Top 10 fuhr und Punkte für das Team holte. Während es im vergangenen Jahr eine monatelange Hängepartie um Mick Schumacher gab, bis erst vor dem letzten Rennwochenende klar war, dass der Vertrag Schumachers nicht verlängert wird, will Günther Steiner in diesem Jahr mächtig aufs Tempo drücken und direkt mit beiden Piloten verlängern, obwohl die Saison gerade erst vor ihrem 8. WM-Lauf steht. Wieder einmal muss die Traditionsstrecke von Belgien um seine Zukunft zittern. Schon im letzten Jahr musste man zittern, ob man in der Saison 2023 Teil des Rennkalenders sein werde. Als dann Klarheit herrschte, war man zwar erleichtert, jedoch auch nur für einen recht kurzen Zeitpunkt, denn der Vertrag wurde nur um ein weiteres Jahr verlängert. Für das Jahr 2024 muss Spa einmal mehr darum kämpfen, wieder Teil der Weltmeisterschaft zu werden, denn vor allem lauert mit Südafrika ein Kandidat, der unbedingt in die Königsklasse möchte.




Mehr?

Neues aus der Mediathek

Impressum   |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt